Donnerstag, 8. August 2013

Liegestuhlwichteln 2013 - endlich ist es soweit

Hallo ihr Lieben,

heute ist Tag X auf den ich zusammen mit vielen anderen gewartet habe. Bis Ende Juni konnte man sich beim "Liegestuhlwichteln" anmelden, um sich dann auf den 08.08.2013 zu freuen, an dem es endlich heißen würde: WICHTELGESCHENKAUSPACKTAG!!!



Ich habe in den beiden Kategorien "Fantasy" und "Überraschung" teilgenommen und gespannt gewartet, was da kommen möge. Natürlich habe auch ich zwei Päckchen an zwei Wichtelkinder verschickt, die sich hoffentlich heute über den Inhalt freuen ;)

Was mich in den beiden großen Umschlägen, von denen einer schon vor einigen Wochen hier eintrudelte und mich völlig verrückt machte, erwartete, seht ihr hier:


Von der lieben Nicole S. bekam ich das Buch "Das Baumlied" zugesandt, von dem ich bis heute noch nichts gehört hatte. Es behandelt eine Fantasyrichtung, mit der ich bisher wenig zu tun hatte und ich bin gespannt, wie es mir gefällt. Bevor ich es allerdings lese, werde ich mir wohl die ersten 3 Bände besorgen müssen, denn hierbei handelt es sich bereits um Band 4 und damit um den Abschlussband der Reihe "Die Pellinore-Saga".

"Das Baumlied" von Alison Croggon





Titel: Das Baumlied
Reihe: Band 4 der Reihe "Die Pellinor-Saga"
Verlag: Bastei Lübbe
Taschenbuchausgabe mit 526 Seiten
ISBN 978-3-404-20004-7
Vom Hersteller empfohlenes Lesealter: keine Angaben
Preis: 8,99 Euro








Klappentext:

Eine Welt, in der Barden Magier sind

Ein Mädchen, in dem eine unglaubliche Gabe schlummert

Und ein Rätsel, das alles verändern könnte

Die schwarze Armee marschiert nach Norden. Die sieben Königreiche stehen vor dem Untergang. Allein das Mädchen Maerad und ihr Bruder Hem wissen um den Schlüssel zum Frieden: Sie wollen das Baumlied enträtseln, ein magisches Lied, mit dem der Namenlose zurückgeschlagen werden kann. Doch Maerad und Hem sind weit voneinander entfernt und müssen sich in den Wirren des Krieges erst wiederfinden. Derweil gewinnt der Namenlose immer mehr an Macht...

________________________________________________________

Das zweite Wichtelpaket kam von Bianka D. und enthielt die Geschichte von Natascha Kampusch. Diese kam im Paket der Kategorie "Überraschung" zu mir, bei dem kein Genre fürs Wichtelkind vorgegeben ist. Ich persönlich bin ja nun eher im Fantasy- und Jugenbuchbereich zuhause, aber auch wenn dieses Buch nicht meinem persönlichen Geschmack entspricht, freut sich doch meine Mama umso mehr, die es anstelle von mir lesen wird :)

"3096 Tage" von Natascha Kampusch






Titel: 3096 Tage
Reihe: nein
Verlag: Ullstein
Taschenbuchausgabe mit 284 Seiten
ISBN 978-3-548-37426-0
Vom Hersteller empfohlenes Lesealter: keine Angaben
Preis: 9,99 Euro







Klappentext:

"Ich fühle mich nun stark genug, die ganze Geschichte meiner Entführung zu erzählen."

Natascha Kampusch erlitt das schrecklichste Schicksal, das einem Kind zustoßen kann: Am 2. März 1998 wurde sie im Alter von zehn Jahren auf dem Schulweg entführt. Ihr Peiniger, Nachrichtentechniker Wolfgang Priklopil, hielt sie in einem Kellerverlis gefangen - 3096 Tage lang. Am 23. August 2006 gelang ihr aus eigener Kraft die Flucht. Priklopil nahm sich noch am selben Tag das Leben. 

"Das Dokument einer Selbstermächtigung und die Zurückweisung der banalen Psychologisierungsmuster des Boulevards... Ein gutes Buch." Der Tagesspiegel, Denis Scheck

___________________________________________________

Das "Liegestuhlwichteln" war das erste seiner Art, an dem ich teilgenommen habe. Vorher waren mir die Teilnehmer des Wichtelns immer bekannt, sodass die eigene Auswahl der Bücher für die Wichtelkinder sehr viel einfacher war, als dieses Mal. Ich freue mich jedenfalls sehr, diese Wichtelerfahrung gemacht zu haben. Es ist wirklich etwas völlig anderes, so etwas mit ganz fremden Menschen zu erleben, die doch eines gemeinsam haben: alle lieben Bücher und werden hibbelig, sobald die Pakete eingetroffen sind :) Das hat wirklich Spaß gemacht :)

Liebe lila Lesegrüße
Iris

P.S: Ihr nehmt auch gerne an solchen Aktivitäten teil? Lasst mir gerne einen Kommentar mit euren Erfahrungen oder auch Links da :)

Kommentare:

  1. Das von N.Kampusch das buch hab ich auch gelesen, sehr bewegend

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Glaube ich sofort :) Leider ist es nur nicht mein Themengebiet und das was die Nachrichten über diesen Fall gebracht haben, reicht mir völlig aus. Bücher wie dieses belasten mich eher, als dass ich sie gerne lese (was in diesem Fall wohl auch nicht vorgesehen ist) :)

      Löschen
  2. Ach wie schön ... Premiere für dich gewesen? Das ist ja toll ... aber schön, dass auch du mit Freude dabei warst.
    Ist ja immer wieder spannend, zumal wenn man nicht weiß, womit man da überrascht wird und die Leutchen auch nicht so kennt ... aber bisher hab ich nur positive Erfahrungen gemacht und vieles kennen und schätzen gelernt, was ich soooooo gar nicht gesichtet oder mir geholt hätte ... von daher eine wirklich tolle Sache um den Blick etwas auszuweiten ;)

    Wünsch dir viel Spaß beim Lesen, auch wenn das Natascha Kampusch dir nicht so zusagt (habs aber auch gelesen und fand ich nicht schlecht, sondern eher spannend mehr darüber zu erfahren) und auch schade, dass von dem anderen erst noch Band 1-3 dir holen musst...na hoffentlich sagt es dir dann auch wirklich zu ... aber das ist wie gesagt, das Risiko an dieser Aktion ... und DAS macht es ja aus, wie ich finde ;)

    LG Bibi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Bibi,

      "Risiko" scheint mir wirklich das richtige Wort zu sein :) Mit Büchern dieser Art habe ich wahrlich nicht gerechnet :) Den ersten Band zum Baumlied-Buch habe ich gestern auf dem Flohmarkt gefunden :) Natürlich habe ich es direkt mitgenommen... Bin ja doch sehr gespannt, was mich bei dieser Reihe erwartet. Von selbst wäre ich wohl nicht auf sie aufmerksam geworden :)

      Wichteln mit völlig fremden Personen ist schon definitiv etwas anderes, als wenn man mit Personen wichtelt, deren Buchgeschmack einem selbst vertraut ist :) Man weiß weder, ob man das Wichtelkindern mit seinem ausgesuchten Buch glücklich machen kann, noch, ob man selbst etwas bekommt, was einem wirklich gefällt :) Das Rumschleichen um die Päckchen war jedenfalls sehr spannend :)

      Liebe Grüße
      Iris

      Löschen
  3. 3096 Tage hab ich auch gelesen. Sehr bewegend.

    Lg Anett

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anett,

      diese Geschichte hat schon durch die Medien sehr bewegt und ich bin sicher, dass das Buch das Gänze noch intensiviert :)

      Liebe Grüße
      Iris

      Löschen
  4. Hallo!
    Für mich war es auch das erste Mal wichteln! Ich fand es total toll!Und ich freu mich das Dir deine Bücher gefallen. Mich würde interessieren, warum Du eine andere Variante besser findest, oder einfacher. Meine wenn die Wichtel bekannt sind.
    Ich denke, dann könnte es ja noch schwieriger werden, weil man sich auch größere Ansprüche stellt?!

    Wünsch Dir erstmal viel Spaß beim lesen!!
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nadine :)

      Jemandem eine Freude zu machen, den man kennt, fällt dir doch sicherlich auch leichter, als jemandem eine Freude zu machen, über den du nichts weißt :) Obwohl das Wichteln hier schon in Kategorien eingeteilt ist, ist jeder Bereich für sich doch schon wieder riesengroß. Da ich hier ja nun nicht weiß, welche Art von beispielsweise Fantasy jemand liest, kann ich mit meinem Geschenk also voll danebenliegen. Anders ist es, wenn ich beispielsweise die Info habe, dass Terry Pratchett sehr gerne gelesen wird :) Mir macht es die Sache dann jedenfalls leichter und setzt mich auch nicht unter Druck :)

      Liebe Grüße
      Iris

      Löschen
  5. Hallo,
    schön, dass Du zumindest ein passendes Buch bekommen hast, auch wenn es der vierte Teil ist. :-/
    Dass ein Buch in der Familie weiter gereicht wird, ist nicht selten.

    Ab Weihnachten kennst Du wahrscheinlich auch schon einige und das interessante ist, dass durch das Wichteln schon einige Freundschaften entstanden sind. An Weihnachten wird in der Gruppe auch mehr geplaudert, war diesmal erstaunlich ruhig.
    LG Mella

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Mella.

      warum es dir vierte Teil ist, der mich erreicht hat, ist mir allerdings auch ein bisschen schleierhaft. Allerdings habe ich gestern auf dem Flohmarkt den ersten Band gefunden und kann somit ganz vorne in die Reihe einsteigen und schauen, wie sie mir gefällt. Vielleicht wurde ich hier ja so auf eine tolle Reihe aufmerksam gemacht, zu der ich mir dann nur noch Band 2 und 3 zulegen muss :)

      Mich stört es auch überhaupt nicht, dass das andere Buch meinen Geschmack nicht getroffen hat. Ich bin von einigen Lesern umgeben, sodass jedes Buch jemanden findet, der daran Freude hat :) Mal schauen, vielleicht lese ich es ja doch noch, wo es hier so viel Anklang findet :)

      Wichtelfreundschaften sind was Tolles und ich sehe dem Weihnachtswichteln mit Spannung entgegen :) Danke nochmal, dass du mich so kurzfristig noch mit ins Boot geholt hast :)

      Liebe Grüße
      Iris

      Löschen
  6. Hallo Iris,

    Für mich war es auch das erste Wichteln, dass ich im Netz mitgemacht habe. Ich hatte aber richtig viel Spaß, die Geschenke auszusuchen. Bei einem Wichtelkind war es sehr einfach, bei dem zweiten auch nicht so schwierig, aber Wichtelkind drei war da schon eine Herausforderung! Wie sich aber zeigte, habe ich wohl doch ganz gut die Geschmäcker getroffen (wobei ich noch auf eine Antwort warten muss :-) ). Ich hoffe, ich seh dich bei nächsten Wichteln wieder.

    Für alle die mögen wird dieses Mal auch Kekse "gewichtel" oder besser getauscht. Wird bestimmt auch sehr lustig. :-)

    Einen schönen Tag dir.

    Lg Mel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Mel,

      mir hat es auch total viel Spaß gemacht, die Geschenke auszusuchen :) Wie sie allerdings gefallen haben, weiß ich leider noch nicht ;) ich warte schon ganz gespannt auf Rückmeldung, ob meine Lieblingsautoren auch dort ins Schwarze getroffen haben :)

      Hab noch eine tolle Woche :)

      Liebe Grüße
      Iris

      Löschen