Montag, 11. November 2013

Monatsverlosung: "Rauklands Sohn" geht an...

Hallo ihr Lieben,

etwas später als geplant, kommt heute endlich der Gewinnerpost zur Monatsverlosung im Oktober. Da ich im Moment umziehe, ist es hier auf dem Blog sehr ruhig und auch die Glücksfee musste ich um ein paar Tage vertrösten. Jetzt jedoch haben wir es geschafft uns zu treffen und einen Gewinner zu ermitteln :) Auch dieses Mal musste ich wieder einige Teilnehmer aus dem Lostopf fischen, da die E-Mailadresse gefehlt hat. Das tut mir immer sehr leid für diejenigen, die einen so tollen Kommentar geschrieben haben, aber dann nicht an der Verlosung teilnehmen können. Bitte achtet beim nächsten Mal darauf. :(

Vor Bekanntgabe des Gewinners noch eine kurze Übersicht über die Verlosung. Ich wollte von euch wissen, welches Buch, das auf einer Insel spielt, euch besonders gut gefallen hat oder welches ihr gerne einmal lesen würdet. Dabei wurden so einige Titel genannt, die ich gar nicht kannte. Natürlich habe ich jedes Buch gesucht und einige werde ich mit Sicherheit noch selbst lesen :)

Titel, die ihr genannt habt, waren:

"Die Insel" von Richard Laymon
"Isola" von Isabel Abedi
"Inselsommer" von Gabrielle Engelmann
"Inselzauber" von Gabrielle Engelmann
"Rauklands Sohn" von Jordis Lank (E-Book)
"Die Insel unter dem Meer" von Isabel Allende
"Vinni macht Ferien" (oder so ähnlich, Titel war nicht mehr ganz bekannt ;))
"An einem Abend in Paris" von Lorraine Fouchet
"Als die Wale kamen" von Michael Morpurgo
"Haifischfrauen" von Diana Davenport

Vielleicht ist ja für einen von euch auch noch etwas dabei, was er gerne mal lesen würde :)

Nun aber zum Gewinner des signierten Exemplares von "Rauklands Sohn". Gewonnen hat dieses Mal die liebe "Deborah" (D.Herm) . Ihr Kommentar auf meine Frage lautete:

Hallo Iris,

es gibt ein Buch, das auf einer Insel im Finistère spielt. In Lorraine Fouchets Roman "An einem Abend in Paris" finden sich nach einige Menschen aus den unterschiedlichsten Gründen auf der Insel Groix. Ich kann mich nicht mehr genau an die Geschichte erinnern, denn es ist schon eine Weile her, dass ich sie gelesen habe. Aber ich weiß, dass sie mir unheimlich gut gefallen hat, denn danach habe ich alle anderen auf Deutsch erhältlichen Bücher von Lorraine Fouchet ebenfalls gekauft/ertauscht. Und jedes einzelne hat mir sehr gut gefallen und ich habe es behalten. Ich finde es schade, dass es keine neuen mehr gibt - oder zumindest nicht auf Deutsch. Sie beschreibt alles sehr schön. Ich weiß noch, dass ich nach diesem Buch unheimlich gerne mal in die Bretagne gereist wäre (möchte ich eigentlich auch jetzt noch). 

"Rauklands Sohn" interessiert mich schon seit einiger Zeit, daher würde ich gerne in den Lostopf hüpfen. 

Liebe Grüße
Deborah

Liebe Deborah, herzlichen Glückwunsch zum neuen Buch. Ich wünsche ganz viel Spaß auf Lannoch und ein paar spannende Lesestunden :)

_____________________________________________________

Für alle anderen gilt selbiges wie jeden Monat: Auch dieser Monat hält wieder ein Buch für euch bereit. Also nicht traurig sein, die nächste Chance kommt :)

Liebe lila Lesegrüße
Iris

1 Kommentar:

  1. Hallo Iris,

    das ist ja toll, ich freue mich riesig. :-) Ganz herzlichen Dank schon mal an dich. Ich schick dir gleich noch eine E-Mail.

    Ganz liebe Grüße
    Deborah

    AntwortenLöschen