Dienstag, 3. Dezember 2013

E-Book-Rezension: "Herr Fröhlich rettet Weihnachten" von Folko Hülsebusch

Quelle: Amazon





Titel: Herr Fröhlich rettet Weihnachten
Reihe: nein
Verlag: dotbooks
E-Book: 186 KB (Seitenanzahl Print: 63 Seiten)
Kindle Edition
Preis: 2,99 Euro
Hier könnt ihr das Buch bestellen <klick>







Klappentext:

Wenn Weihnachten nicht von selbst zum schönsten Fest des Jahres wird, dann muss man es eben dazu machen!

Herr Fröhlich hat gute Laune – und zwar immer. Ganz besonders zur Weihnachtszeit, die er mehr liebt als alles andere. Kein Wunder also, dass er nur zu gerne einen Laden übernimmt, der damit wirbt, jeden noch so außergewöhnlichen Wunsch zu erfüllen. Ehrlich gesagt hatte Herr Fröhlich dabei allerdings an freundliche Kinder und schöne Geschenke gedacht – aber auf den Wunschzetteln von genervten Ehemännern und rotzigen Gören stehen ganz andere Dinge …


Charmant, liebenswert und lebensweise: Eine Geschichte über das, was Weihnachten zum Fest der Liebe macht.

________________________________________________________________

Story und Charaktere:

Der immer fröhliche, stets gut gelaunte Herr Fröhlich hat es kurz vor Weihnachten gar nicht so einfach. Gerade wurde ihm sein Job gekündigt, da sein Slogan "Schoki, die schokoladige Schokolade", laut der Chefetage missglückt war.
Nun läuft er ziellos durch die weihnachtlich anmutenden Straßen, denkt über Weihnachten nach und stößt zufällig auf das Geschäft "Der weihnachtliche Weihnachtsladen". Sofort ist ihm klar, dass da jemand seine Idee kopiert hat, sodass er sich kurzerhand in den Laden begibt und sich schon bald im Gespräch mit dem Inhaber wiederfindet, der gerade vom Pech verfolgt wird. Eigentlich sollte der weihnachtliche Weihnachtsladen in ein paar Tagen öffnen, doch alle Lieferanten haben ihn sitzen lassen. Herr Fröhlich, beflügelt von der Idee immaterielle Herzenswünsche zu Weihnachten zu erfüllen, schlägt dem Inhaber einen Deal vor, der nicht nur Herrn Fröhlich verändern wird.

Der Hauptcharakter dieser Geschichte ist Herr Fröhlich - ein Mensch, der einem mit seiner guten Laune ganz schön auf die Nerven gehen kann. Ungetrübt dessen, macht sich Herr Fröhlich an seine neue Aufgabe und lernt schon bald ganz andere Formen der bunten Emotionspalette kennen, die dem Menschen zur Verfügung steht. Immaterielle Herzenswünsche zu erfüllen, das ist sein neues Ziel und gleichzeitig sein größtes Problem, denn wer braucht zu Weihnachten schon ein Geschenk, das er nicht auspacken kann?

Herr Fröhlich ist ein sehr schön gestalteter Charakter, mit dem man auf Anhieb sympathisiert und den man ins Herz schließt. Seine offene, fröhliche Art, seine witzigen Ideen und seine teilweise verschrobenen Gedankengänge machen ihn zu einem besonders herzlichen Charakter, dem man gerne durch die Vorweihnachtszeit folgt.

Auch die Nebencharaktere sind wunderbar gelungen. In kurzen skizzenhaften Zügen werden sie umrissen, stehen dem Leser aber so klar vor Augen, als hätte man sie detailgenau beschrieben. Bei einigen hat man sogar das Gefühl, man wäre ihnen schon einmal begegnet.

Geschichte und Charaktere ergeben eine wunderbare Komposition, die gelesen sein will.

Was mir besonders gefallen hat:

Nachdem ich am 01. Advent bereis in vorweihnachtlicher Stimmung war und mir dann der Dotbooks-Adventskalender auf "Blogg dein Buch" dieses Buch einbrachte, fing ich gleich an Herrn Fröhlich bei seinem Unterfangen als Herzenswunscherfüller zu begleiten.
Der flotte Schreibstil und die humorvolle Art diese Geschichte zu erzählen, sorgten dafür, dass die Seiten nur so dahinflogen. Dieses Buch hat am Adventsabend für eine tolle, wenn auch viel zu kurze, vorweihnachtliche Lesezeit gesorgt, die ich sehr genossen habe.
Ein Mann, der das Tanzen soll, eine Frau Finster, die es fröhlich zu machen gilt, ein Politiker, der sich eine ganz besondere Zeit wünscht und ein kleines Mädchen, dessen Sorgen man sich sofort selbst annehmen will - all das ergibt eine Mischung, die auch einen Herrn Fröhlich besonders zu Weihnachten wieder fröhlich macht.
Hier wird Weihnachten auf eine viel sanftere und einfühlsamere, tiefgründigere und schönere Art gerettet, als man erwarten mag.

Gestaltung:

Die Gestaltung ist einfach. Ein Weihnachtsmann mit prall gefülltem Geschenkesack sitzt auf einem Roller und braust von rechts nach links über das Cover. Ein klarer Gegensatz zum Inhalt des Buches, der mich schmunzeln ließ.

Wertung:

Charaktere und Story haben mir sehr gut gefallen und mich wunderbar unterhalten. Wer also ein kurzweiliges Lesevergnügen sucht, der sollte unbedingt dabei sein, wenn Herr Fröhlich Weihnachten rettet. Von mir deshalb volle 5 Lila-Lesesterne und eine klare Leseempfehlung.


Vielen Dank an "Blogg dein Buch" und den "Dotbooks Verlag", die diesen tollen Adventskalender mit all den wundervollen Büchern zur Verfügung stellen. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen